Reglement Osterturnier 2022

1. Es gilt zuerst das „Reglement für die Durchführung von Fussballturnieren“, dann die offiziellen
Spielregeln des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV).
2. Spielberechtigt sind Junioren, die am 1.1.2007 oder später geboren sind und sich mit einem
gültigen Spielerpass oder einem unterschriebenen Neuanmelde- oder Übertrittsgesuch
ausweisen können. Alle Betreuer haben vor dem ersten Spiel eine Spielerliste abzugeben. Diese
kann bei der Turnierleitung bezogen werden.
3. Die Spieldauer für alle Spiele beträgt 1 x 30 Minuten.
a) Es wird in zwei 4er-Gruppen gespielt.
b) Alle Mannschaften qualifizieren sich für den Viertelfinal.
c) Im Viertelfinal wird übers Kreuz gespielt (Sieger Gruppe 1 gegen Vierter Gruppe 2 usw.).
d) Endet ein Finalspiel unentschieden, findet direkt ein Penaltyschiessen statt.
4. Bei schlechter Witterung kann die Turnierleitung den Spielplan abändern sowie einen Teil der
Spiele auf dem Kunstrasen austragen. Auf dem Kunstrasen darf nur mit Nockenschuhen gespielt
werden.
5. Bei Punktegleichheit nach den Gruppenspielen entscheidet:
a) die Tordifferenz
b) die höhere Anzahl erzielter Tore
c) die direkte Begegnung
d) ein Penaltyschiessen
6. Penaltyschiessen werden nach den Weisungen der FIFA durchgeführt und finden unmittelbar
nach Spielende statt. Es gibt fünf Schützen.
7. Jede Mannschaft stellt für ihre Spiele einen Linienrichter.
a) Die erstgenannte Mannschaft ist spielberechtigt in ihren Clubfarben zu spielen,
b) hat Anstoss und
c) spielt Richtung Tribüne (Platz 2 und 3), Richtung Schulhaus (Platz 1), Richtung Münchenstein
(Kunstrasen).
8. Insgesamt 20 Spielerinnen und Spieler können pro Mannschaft gemeldet werden. Es gilt das
freie Ein- und Auswechseln.

 

 Turnierreglement als PDF:        Osterturnier 2022 Reglement.pdf